PyrenäenX 2012 Atlantik zum Mittelmeer

23. Oktober 2012

Ehrlich gesagt, weiss ich nicht mehr, wer mir den Floh in den Kopf gesetzt hat, möglicherweise war es dieser Forumsbeitrag. Jedenfalls war das Projekt ziemlich schnell, ziemlich weit oben auf meiner todo Liste. Besonders reizvoll war für mich der Gedanke, ein Gebirge von Küste zu Küste queren zu können. Es wurde bald klar, dass die Planung relativ aufwendig werden sollte. Für eine Überquerung der Pyrenäen mit dem MTB, gibt es kaum Literatur, geschweige fixfertige GPS Tracks zu kaufen und so kann man höchstens auf eine Handvoll Reiseberichte im Internet zurückgreifen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Download Albanienkarte 1:50’000

11. April 2012

Albanien ist ein Urlaubsland für Abenteuerer! Wilde Gebirgslandschaften, atemberaubende Landschaften warten darauf entdeckt zu werden. Da es von den meisten Gebieten keine genauen Karten neueren Datums gibt, sind die Russischen Generalstabskarten, oftmals die einzige Alternative.

Diesen Beitrag weiterlesen »

AlpX 2011 Lenk Verbier Aosta Zermatt (Matterhorn Umrundung)

25. Juli 2011

Teil 1 mit Raymond
Lenk – Sierre (Rawilpass) / Grimentz – Eison (Pas de Lona, Cab. des Becs de Bosson) / Eison – Sion (Le Grand Raid inversement)

Diesen Beitrag weiterlesen »

AlpX 2010 Bern – Nizza

20. September 2010

Man hätte auch den Flieger nehmen können, um in weniger als einer Stunde in Nizza anzukommen und sich 2 Wochen lang den Bauch bräunen zu lassen. Aber so hätte man die wunderschönen Landschaften, die netten Leute und das gute Essen verpasst. Man hätte nicht sehen können, wie sich die Vegetation mit jedem Kilometer nach Süden verändert und hätte sicher nicht so viel abenteuerliches erlebt. Dafür wäre der Bauch wohl weniger weiss und sicherlich wäre es weniger anstrengend gewesen…

Diesen Beitrag weiterlesen »

Trekking in Ladakh

11. August 2010

Delhi ist ein ziemlicher Kulturschock. Wenige Stunden nachdem wir in der ruhigen und sauberen Schweiz eingestiegen sind, überfordert uns die Hektik und das Chaos dieser Stadt erst mal ein wenig. Die feuchte Hitze, welche hier während der Regenzeit herrscht, trägt auch nicht unbedingt zur raschen Angewöhnung bei. Am meisten nachdenklich macht uns aber die Armut, welche an den Strassen allgegenwärtig ist. Wir sind nur wenige Tage hier, besichtigen ein paar Sehenswürdigkeiten und unternehmen eine „Stadtrundfahrt“ mit einer Motorrischka.
Nach 3 Tagen in Delhi, ist es ein Traum in Leh auszusteigen, welches uns mit frischer Luft und klarem Himmel willkommen heisst. Durch einen riesigen Zufall treffen wir Tundup in einem Internet Cafe, nachdem wir ihn während Wochen nicht erreichen konnten. Er bringt uns zu seiner Familie in Phiyang. Bei ihr dürfen wir die erste Woche übernachten und kriegen somit einen guten Einblick in das Leben der einheimischen Bevölkerung. Die Gastfreundschaft ist riesig und der Ort ideal um uns an die Höhe akklimatisieren zu können.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Blitz Alpenüberquerung Thunersee – Genfersee

6. Oktober 2009

Die Route war in der Schweizer Familie als 2-3 Tages Tour beschrieben. Ich konnt’s nicht lassen und musste sie mir in einem Tag antun. Landschaftlich sehr abwechslungsreich. Die Downhills sind durchwegs spassig zum fahren. Nicht immer ganz ohne, aber meist recht flowig. Die ersten ca 20 Km bis Zwischenflüh kann man sich eigentlich sparen und mit dem Postauto zurücklegen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Alpenüberquerung Spiez – Locarno

12. September 2009

Tag 1: Spiez – Iffigenalp (Hahnenmoos Pass)

Bis zum Hahnemoospass führt die Route fast nur über einfache Kieswege und wenig befahrenen Teersträsschen. Genau das richtige um sich für eine Woche auf dem Mountainbike einzufahren. Der Downhill nach Lenk hat ein paar recht technische Passagen, welche aber problemlos über den Offiziellen Veloweg  umfahren werden können. Für mich wäre es aber eine Sünde, so Höhenmeter zu vernichten. Übernachtet wurde im Berghaus Iffigenalp.

Diesen Beitrag weiterlesen »

4. Slowenien und Österreich

5. Juli 2009

Ab Slowenien ist uns das Wetter nicht mehr so gut gesinnt, wie auch schon. Pro Tag gibt es mindestens ein richtig krasses Gewitter, aber sonst hätten wir ja unsere Regen Klamotten vergebens mitgenommen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

3. Kroatien und Bosnien

29. Juni 2009

Nach Besichtigung von Dubrovnik fahren wir etwa 100km über einen Teil von Bosnien, in den sich garantiert kein pauschal Tourist verirrt, dafür Winnentoo Filme gedreht wurden. Auf einem einsamen Pass können wir uns „Überfall auf die Postkutsche“ gut vorstellen…

Diesen Beitrag weiterlesen »

2. Montenegro

20. Juni 2009

Für die erste Nacht suchten wir uns eine Unterkunft und staunten nicht schlecht, als uns auf die Frage, ob noch ein Zimmer frei sei, in breitem Schweizerdeutsch geantwortet wurde. Die Besitzerin ist vor Jahren aus der Schweiz ausgewandert.

Diesen Beitrag weiterlesen »